Buch Reihe - Mederia - A Kingdom Resists
Rezension

A Kingdom Resists – Sabine Schulter

 

Werbung / Rezensionsexemplar

|   Autor:  Sabine Schulter   |   Verlag: impress   |  Seiten:  530   |   eBook/TB   |   Mehr Infos   |  Im Verlag   |

 

Meine Meinung 

Auch dieses Cover vom zweiten Teil ist wieder so schön! Vor allem auch die Farben haben es mir angetan und ein wenig mystisch sieht es auch aus.

 

Ich mochte, wie sich Lana entwickelte. So viel Stärke – die sie sich selbst nicht zutraute und sah –, so viel Mut – den ich einfach nur bewunderte–, sowie Akzeptanz und trotzdem blieb sie sie selbst. Auch, wenn sie viel durchmachen musste. Ihr gutes Herz spürte man immer wieder und das machte mich wirklich glücklich. Natürlich halfen ihr ihre Freunde, die ich sowieso allesamt ins Herz geschlossen hatte. Wie Famir. Er ist toll! Ihn mochte ich auch von Anfang an, was ich von seiner Schwester Sharie nicht so behaupten kann – hat echt lange gedauert– , obwohl ich sie sehr gut verstand. Aber Famir muss man einfach kennenlernen! Ihr werdet ihn lieben!

Gray … Hach … Ich mag den Dämonenprinz noch immer soooo gerne! Er entwickelte sich zwar nicht, aber das hat er ja nicht nötig. Na ja, ein klein wenig schon, denn als zukünftiger König hat er bestimmte Aufgaben zu erledigen und zu erfüllen. Und vielleicht gab es da ja noch etwas … Die Freundschaft von Lana und Gray ist etwas so Wundervolles. Der Umgang der beiden und dieses grenzenlose Vertrauen berührte mich. Da war ich echt neidisch, auch, wenn ich den beiden mal gern so richtig die Köpfe gewaschen hätte. Warum? Das verrate ich nicht…

 

Die Geschichte ging hier bis zur Hälfte eher ruhig voran, obwohl so viel geschah. Kämpfe, Trainings, beeindruckende Fortschritte und ein paar ganz tolle Situationen. Ich sag nur Freund und Göttlichkeit. Dann ging so richtig die Post ab. Holy moly! Spannung? Oh ja! Und wie.

Mehrmals führte mich die Autorin auf eine falsche Spur. Doch als ich erfuhr, was Sache und wer der Verbündete war – mein Verdacht ging total in eine andere Richtung, mehrmals –, zog es mir den Boden unter Füßen weg und ich kam so richtig unsanft auf. Ich war nicht nur baff, sondern so dermaßen schockiert, dass ich fast geheult hätte. Über meine Augen legte sich derselbe Schleier wie bei Gray. Die kurze Enttäuschung und der Schock wichen Wut und Hass. Doch das ging mir nicht nur da oder einmal so. Eine Berg- und Talfahrt – oder eher Flug mit Sturz – mit Emotionen, die mich regelrecht überschwemmten. 

Meinen Mund konnte ich kaum schließen, vor Überraschungen, die positiv wie negativ waren und verschnaufen konnte ich sowieso kaum. Sprachlos und auf Nadeln saß ich hier öfter und fieberte so mit! Ich empfand aber auch diese schöne Kribbeln und bekam eine Gänsehaut der feinsten Art. 

Auch dieses Mal gibt es zum Glück keinen Cliffhanger, aber jetzt wird es ernst und ich hab schon sooo Bammel davor, was im nächsten Band auf die wundervolle Truppe wartet.

 

Fazit: Dieser Band ist ruhig und wild zugleich, aufregend, spannend, aber auch emotional. Überraschungen findet man an jeder Ecke. Die Geschichte hat mich wieder voll gepackt und ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band!

 

 

 

 

 

Klappentext

 

Eine Seelenbindung zwischen einem Dämon und einer Ignis gab es noch nie. Doch das außergewöhnliche Band zwischen Lana und dem Prinzen der Dämonen wird das Schicksal der ganzen Welt verändern … 

Seit dem Angriff auf ihre Heimatstadt ist für Lana nichts mehr wie zuvor. Ihre einzigartige Gabe macht sie zur Hoffnungsträgerin im Krieg der Menschen, Elben und Dämonen –, aber auch zum Angriffsziel. Verfolgt von dunklen Kräften muss sie ihr mächtiges Erbe antreten. Doch es fordert von Lana große Opfer …

 

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Bildquellen: Impress, eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.