Rezension

Ein Mädchen namens Willow: Waldgeflüster – Sabine Bohlmann

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Sabine Bohlmann   |  Verlag: Thienemann-Esslinger   |  Seiten:  272   |  eBook/HC/HB/Audio   | Mehr Infos   | 

 

Meine Meinung 

Wer hätte gedacht, was 4 junge Hexen so alles anstellen können?

Ich kenne den ersten Band nicht, fühlte mich aber auf anhieb wohl in der Geschichte – kann auch eigenständig gelesen werden. Die 4 Hexenmädchen und ihre Krafttiere – wurden nach und nach beschrieben, sodass ich mir ein gutes Bild von allen machen konnte. Dazu schloss ich sie sehr bald ins Herz. Jede von ihnen war besonders und ich musste auch oft lachen. Alleine über Gretchens Sprache nach dem Trank oder Grimoor und dem Wein. Und auf was für Ideen sie kamen! Eine spannender als die andere, aber auch lustiger. 

Das mich hier nicht nur ein Abenteuer erwartete, sondern gleich mehrere, damit hatte ich nicht gerechnet. Jedes der Mädchen hatte irgendwie so ein Problemchen – von Anfang an oder es kam erst im Laufe der Geschichte –, dem es galt auf den Grund zu gehen und aus der Welt zu schaffen. Ich grübelte mit den Mädchen, hoffte, dass alles glatt ging und fieberte beim Wettkampf mit. Fehler passieren – die waren echt witzig –, doch aus ihnen lernt man bekanntlich. Auch, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint und man hinter die Fassade blicken sollte.

Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig und die Schrift hat genau die richtige Größe, wie ich finde. Die Illustrationen fand ich sehr schön und sie untermalen die Geschichte wunderbar, sodass ich tolle Bilder beim Lesen im Kopf hatte.

 

Nicht nur mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch meiner Tochter und sie hofft, dass die 4 Hexenmädchen noch viele weitere Abenteuer zusammen erleben und meistern werden. 

 

 

Fazit: Eine ganz tolle und wunderbare Geschichte, nicht nur für jüngere. Die Lernthemen hier finde ich sehr wichtig und sie flossen wunderbar in die Geschichte hinein. Ein tolles, spannendes und lustiges Abenteuer, das wir ehr genossen haben und uns schon auf weitere freuen. 

 

 

Mond 5

 

 

 

Klappentext

 

Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre es doch so leicht. Valentinas Mutter müsste sich einfach nur verlieben. Dann müsste Valentina, die vierte Junghexe im Bunde, nicht wegziehen. Und alles könnte einfach so weitergehen wie bisher. Vier Hexen in einem wunderbaren Hexenwald. Vier Freundinnen. Aber dann geht das mit dem selbst gebrauten Liebestrank schief, obwohl alles so perfekt geplant war. Und jeder liebt plötzlich jemand anderen. Und ganz nebenbei müssen die Junghexen auch noch die drei Jungs vertreiben, die sich ohne zu fragen ein Baumhaus in Willows Wald bauen wollen. Doch Willows Wald scheint nichts dagegen zu haben …

 

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Bildquellen: Thienemann-Esslinger Verlag, eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.