Buch - Marry me in Croftsdale
Rezension

Marry me in Croftsdale – Susan Liliales

 

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Susan Liliales  |  Verlag: SP  |  Seiten:  240  |  eBook/TB   |   Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Ich hab mich sehr auf Croftsdale gefreut. Die Stadt und ihre Bewohner sind mir schon sehr ans Herz gewachsen und natürlich war ich neugierig, was dieses Mal passieren würde.

Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil und das Buch liest sich leicht und weg wie nichts. Sie hat auch ein Thema behandelt, dass mir unter die Haut ging. Die Gefühle, die Lani da hatte, konnte ich nur zu gut nachvollziehen und entlockten mir nicht nur einmal ein paar Tränen.
Dass sie handelte, wie sie es tat, zeugte von Mut. Oder aber auch Verzweiflung, was in ihrem Fall verständlich war.

Von Kyle war ich sehr überrascht. In vielerlei Hinsicht.
Der Surferboy, der der Typ Herzensbrecher zu sein schien, doch in Wahrheit ganz viele Gefühle hatte. Seine Reaktion auf Lanis Besuch fand ich toll. Ich hätte nicht damit gerechnet und rechnete es ihm hoch an. Das war nicht selbstverständlich, was mich aber umso mehr freute. Auch war er eben ganz anders, als ich vermutete.

Dieses Mal hat mir aber etwas gefehlt.
Dass alles, die Entscheidungen, das Handeln, schnell gehen musste, war klar, denn Zeit war ein Luxus, den Kyle und Lani nicht hatten. Doch an manchen Stellen fehlten mir die Gefühle. Ein paar Sätze hätten mir da schon gereicht, aber so wurde ich nicht so warm mit der Story, wie ich es gerne gehabt hätte und auch sonst immer bei den Büchern der Autorin werde. Auch, dass sich alles, oder vieles, um Kaipo drehte, war logisch, doch die Liebesgeschichte der beiden kam mir hier ebenfalls zu kurz.

Trotz allem war die Geschichte spannend, gespickt mit Überraschungen und schönen Momenten. Die Hilfsbereitschaft der Leute in Croftsdale ist einfach wundervoll und es ist wahrlich ein Ort, an dem man sich sofort wohl und zu Hause fühlt. Das zeigte die Autorin immer wieder.

 

Fazit: Trotz meiner Kritik war es eine schöne Geschichte, in der man sieht, wie das Leben sich verändern kann. Dass wahre Liebe wohl nie vergeht und man alles schaffen kann, wenn man zusammenhält. Man füreinander da ist, auch, wenn die Umstände einen oft verzweifeln lassen.

 

 

Klappentext

 

Kyle O’Malley, ehemaliger Surfstar und Womanizer – jedenfalls wenn man der Presse glauben darf – ist vor zwei Jahren nach Croftsdale zurückgekehrt, doch den Grund dafür kennt eigentlich niemand so genau.
Mit der Gründung seiner eigenen Surfschule erfüllt er sich einen Jugendtraum, ohne zu wissen, dass er es damit schafft, seine einzige große Liebe nach Croftsdale zu locken.
Weshalb taucht sie nach all den Jahren wieder auf, nachdem sie ihn doch damals so vehement weggeschickt hat?
Ist sie wegen ihm zurückgekehrt oder gibt es einen anderen Grund?
Ist dies die zweite Chance für die beiden, auf die Kyle längst nicht mehr zu hoffen wagte?
Und wie immer gilt: In Croftsdale bleiben Geheimnisse nicht lange geheim …

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Susan Liliales,  eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.