Buch Noch immer verliebt
Rezension

Noch immer verliebt – Tina Eugen

 

Werbung / Rezensionsexemplar

|   Autor: Tina Eugen   |   Verlag: SP  |   Seiten:  209   |   eBook/TB   |   Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

 

„Alte Liebe rostet nicht“ oder doch eher „alte Sachen sollte man nicht aufwärmen“?

 

Der Titel verrät es ja schon, irgendwie, aber mit so einer schönen Geschichte rechnete ich nicht. Das Schicksal hat immer seine eigenen Pläne … 

Betty, die alleinerziehende Löwin, der Amor einfach nichts gönnte, mochte ich sofort. Sie hatte kein leichtes Leben, zumal sie den Part ihres Herzens, der der Liebe zu einem Mann gehörte, nicht mit sich trug. Ich konnte so gut mit ihr mitfühlen, was dem tollen und leichten Schreibstil zu verdanken war, aber auch dem Charakter selbst, und verstand ihre Skepsis, Angst und anfängliche Zurückhaltung. 

Doch da war ja noch Daniel. Bei der ersten kurzen Begegnung mit ihm und auch danach musste ich lachen. Warum,? Weil der “Zufall” und die Situation es einfach mit sich brachte. Wie der Teufel es haben will … Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte oder wie ich reagiert hätte, aber sicher nicht anders als Betty.

Neugierig war ich die ganze Zeit und konnte es kaum erwarten zu lesen, was noch passieren würde. So sog ich die Seiten förmlich in mir auf. Mit einem Grinsen im Gesicht, lachend, staunend, mit Schmetterlingen und einem Kribbeln im Bauch, aber auch Wut, Enttäuschung und einem kleinen Licht namens Hoffnung. Das ja sowieso zuletzt stirbt. Die beiden hatten es nicht einfach, denn einerseits war da die böse Vergangenheit, andererseits ein Vollidiot namens Daniel. Diesen Titel bekam er erst etwas später von mir und ich kann nur sagen, verdient. Diese Turbulenzen hatten es in sich und ich ärgerte mich grün und blau ärgerte. Blödsinn. Mir im es vor, als würde Dampf aus meinen Ohren kommen und ich würde Feuer spucken. 

 

“Manchmal frage ich mich, ob Intelligenz etwas mit der Haarlänge zu tun hat.”

 

Nina! Abgesehen davon, dass ich den Namen total mag, war sie mega! Ein taffes, freches, selbständiges und vor allem einfühlsames und mitfühlendes Mädchen. Ich mochte sie soooo gerne. Wie sie mit ihrer Mutter Betty umging, der Schlagabtausch zwischen den beiden, war einfach toll und schön. 

Die Gefühle fuhren Achterbahn und genoss es in vollen Zügen. Auch weniger schönen Seiten, aber das gehört nun mal zum Leben dazu. 

 

Fazit: Eine total süße, aber auch humorvolle Geschichte mit vielen Gefühlen und tollen Charakteren, die man einfach alle nur gern haben kann.

 

 

 

Klappentext

 

Alte Liebe rostet nicht, sagt ein Sprichwort, doch Betty glaubt nicht daran. Ihrer Meinung nach ist das völliger Unfug. Man kann sich nicht ein zweites Mal in jemanden verlieben. Schon gar nicht, wenn derjenige einem schon einmal das Herz gebrochen hat. Oder doch?
Als ihre Jugendliebe Daniel, der für den schlimmsten Liebeskummer ihres Lebens verantwortlich war, vor ihr steht, muss sie sich eingestehen, dass sie noch lange nicht mit ihm abgeschlossen hat. All ihre vergrabenen Gefühle drängen zurück an die Oberfläche und entzünden das Feuer der Leidenschaft erneut für ihre erste große Liebe. Schon nach kurzer Zeit muss sie sich eingestehen, dass sie gegen die Pläne der Liebe völlig wehrlos ist …

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Tina Eugen,  eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.