Buch Virgin Summer - Seasonal Snack
Rezension

Virgin Summer – Lara Kalenborn

 

Werbung / Rezensionsexemplar

|  Autor: Lara Kalenborn   |  Verlag: SP |  Seiten:  44  |  eBook   |   Mehr Infos   |

 

Meine Meinung

Das war einmal eine andere, aber sehr interessante und zugleich heiße Geschichte.

Cat ist total anders, als ich dachte. Gut, ich wusste ja noch gar nichts von ihr bis ich anfing zu lesen. Aber die Autorin überrascht mich sowieso in jedem Snack. Nicht nur mit den Charas, sondern auch mit der Geschichte selbst. Ich fand sie toll, fand Cat toll. So wie auch den Hintergrund und Story selbst.

Wer hier mit einer Heißen und schnellen Nummer rechnet, liegt total falsch. Hier ging es um so viel mehr. Emotionen und eine Spannung, die ich öfter Mal die Luft anhalten ließ.

Arty ist perfekt. Und damit meine ich nicht nur sein Äußeres, das natürlich auch mehr als nur ansehnlich war. Seine dominante und unnachgiebige Art machte ihn verdammt heiß, aber auch seine beschützerische und liebevolle Seite ließ die Schmetterlinge in meinem Bauch tanzen.

Ich kämpfte hier aber nicht nur einen Kampf, sondern gleich mehrer. Die „Horrorstory“ – die ihr selbst erlebt müsst –, gefolgt vom Kampf ums Überleben und dem des gänzlichen Vertrauens. Was davon wohl am Schwersten war? Vor allem wenn der Kopf von Anfang an was anderes sagt?

 

“Nur einer ist dir ebenbürtig.”

 

Was hab ich geflucht, bin gerannt und schloss die Augen, nur um mich selbst aus der Situation zu bringen. Dazu kamen noch die Funken, die Arty versprühte, die elektrisierende Luft, das Begehren und das Verlangen, das nicht nur meinen Körper erhitze. Ein Sturm aus Gefühlen zog durch mich hindurch und machte mich am Ende zum „Kätzchen“. Nur ganz kurz. Denn Tiger und Katze wechselten sich ab.

 

Fazit: Den Snack habe ich wieder einfach weggesnackt und mich nur zu gerne auf die Emotionen, die Charaktere und Story eingelassen. Eine heiße und sehr spannende Story, die ich durch und durch genossen habe.

 

Mond 5

 

 

Klappentext

 

Cat ist keine Jungfrau mehr, aber als ihr Trainingspartner Arty mit einem Brief alles durcheinanderbringt, hat sie zum ersten Mal in ihrem Leben Gefühle, die ihre kühle Fassade ins Wanken bringen. Kann sie ihre ungewohnten Empfindungen für den deutlich jüngeren Mann gegen die Kälte ihrer Familie verteidigen? Ein Sommer hält Einzug, der lustvolle Konkurrenz und gefährliche Ansprüche in sich trägt.

 

Eure Patrizia

 

 

 

 

Quellen: Lara Kalenborn,  eigenes Foto

0

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.